Sehenswürdigkeiten in Südvietnam

Südvietnam ist eine delikate Mischung aus moderner und dynamischer Stadt, einem Netz von Wasserstraßen mit schwimmenden Märkten, unberührten Stränden und Inseln, natürlicher Vielfalt und einem einzigartigen lokalen Lebensstil. Es hat zweifellos für jeden Reisenden etwas zu bieten. Wenn Sie sich jedoch fragen, wohin Sie in Südvietnam gehen sollen, finden Sie hier eine Liste mit 5 Must-Visit-Veranstaltungen, die Sie zu Ihrer Reiseroute hinzufügen sollten.

Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)

Ho-Chi-Minh-Stadt, bekannt als die größte Metropole Vietnams, ist sehr hektisch, lebendig, voller Energie, überfüllt, laut, aber historisch und interessant. Die Stadt wird Ihre Aufmerksamkeit auf jeden Fall auf ihre typischen französischen Kolonialmerkmale lenken, zusammen mit der modernen Atmosphäre von Bürowolkenkratzern und dem geschäftigen Nachtleben. Hauptattraktionen wie die Kathedrale Notre Dame, das Opernhaus von Saigon, das zentrale Postamt und der Ben Thanh-Markt spiegeln dieses koloniale Erbe wider, während das Museum für Kriegsreste, der Palast der Wiedervereinigung und die erhaltenen Cu-Chi-Tunnel den Kampfgeist und die Verwüstungen des Krieges belegen.

Saigon ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ihre Reise nach Vietnam. Nur wenige Stunden von dieser Stadt entfernt können Sie wunderschöne Strände, Inseln, Flüsse, Dörfer, Dschungel und historische Stätten erkunden.

Ben Tre

Ben Tre liegt in der Nähe von Ho-Chi-Minh-Stadt (ca. 85 km) und eignet sich perfekt für einen Tagesausflug, um dem geschäftigen Stadtleben zu entfliehen. Dieses Land der Kokospalmen kann als das authentischste tropische Gebiet mit atemberaubender Landschaft im Mekong-Delta angesehen werden. Hier können Sie mit einem Ruderboot ländliche Gebiete erkunden, in denen Zickzackkanäle von Palmen flankiert werden, und den einzigartigen lokalen Lebensstil erleben, wenn Sie Obstgärten, Kokosnusshaine, Ziegelwerkstätten und hausgemachte Produkte wie Kokosnussbonbons und Reiskuchen besuchen , Kunsthandwerk usw. Insbesondere wird empfohlen, „xe loi“, eine Art motorisierte Rikscha, zu nehmen oder ein Fahrrad zu mieten, um durch das Dorf zu fahren und mehr über das lokale Leben zu erfahren. Ben Tre ist voller Natur und weniger touristisch als andere Gebiete des Deltas.

Kann Tho & Cai Rang schwimmender Markt

Can Tho ist die größte Stadt im Mekong-Delta mit einer lebhaften Uferpromenade und einer farbenfrohen Mischung aus engen Seitenstraßen und breiten Boulevards, die für eine lohnende Erkundung sorgen. Can Tho ist sehr bekannt für seinen größten schwimmenden Markt in Cai Rang, der etwa 6 km vom Zentrum von Can Tho City entfernt liegt. An jedem frühen Morgen versammeln sich Hunderte von Booten, die mit vielen tropischen Früchten und lokalen Produkten beladen sind, um einen Markt zu bilden. Handelsaktivitäten finden bis Mittag statt, aber die aufregendste und geschäftigste Zeit ist zwischen 6 Uhr morgens und 9 Uhr morgens. Verkäufer hängen ihre Waren an die Stangen, die als „cay beo“ bezeichnet werden, damit die Käufer sie von weitem erkennen. Obwohl der schwimmende Markt von Cai Rang von der Straße aus gesehen werden kann, ist es viel interessanter, wenn Sie ein Boot nehmen, um in den Markt zu gelangen. Hier können Sie einige lokale Gerichte probieren, die von sehr freundlichen Einheimischen direkt auf dem Boot serviert werden.

Lesen Sie mehr: Cai Rang Floating Market

Chau Doc & Tra Su Cajuput Wald

Chau Doc ist eine der schönsten Attraktionen im Mekong-Delta. Es liegt in der Nähe der Flussgrenze von Vietnam und Kambodscha und ist daher ein perfekter Zwischenstopp für diejenigen, die ihre Reise nach Phnom Penh fortsetzen. Als unglaublich freundliche und geschäftige kleine Stadt hat Chau Doc ein Farbschema, das zu seinem Ambiente passt, mit hellen Pastelltönen von Grün, Blau und Lila, die viele der neueren Ladenfronten schmücken.

Ein Höhepunkt eines Besuchs in Chau Doc ist eine Bootsfahrt im Wald von Tra Su Cajuput, der für sein sehr reiches ökologisches Ökosystem bekannt ist. Es ist die Heimat vieler Kolonien von Wasservögeln, Fledermäusen und verschiedenen anderen, wie seltenen und gefährdeten Tieren und Reptilienarten. Die Flora ist ebenso reichlich und großartig mit über 140 spezifizierten Blumensorten, die die zweitgrößte Anzahl von Pflanzenarten im Mekong-Delta darstellen.

Lesen Sie mehr: Überblick über Chau Doc

Con Dao Island

Die Insel Con Dao wurde 2016 vom Lonely Planet Magazine auf Platz 4 von 10 Orten gewählt, die man gesehen haben muss. Sie ist mit Sicherheit ein bezauberndes Reiseziel in Südvietnam. Diese Insel ist nicht nur für das berühmte Gefängnissystem bekannt, das von französischen Kolonisten und amerikanischen Militärs errichtet und betrieben wird, sondern auch für die schönen romantischen Strände und die Schönheit der wilden Natur. Die Insel Con Dao ist je nach Reisezweck das ganze Jahr über zugänglich. Jede Zeitspanne bringt eine andere Erfahrung mit sich, aber Sie sollten August und September wegen der höchsten Niederschlagsmenge meiden.
Es gibt jetzt Direktflüge von Hanoi, die von Bamboo Airways und Ho-Chi-Minh-Stadt von VASCO in Zusammenarbeit mit Vietnam Airlines zur Insel Con Dao durchgeführt werden. Der kleine Flughafen liegt etwa 15 km vom Stadtzentrum entfernt. Con Dao kann auch mit dem Schnellboot in ca. 2,5-4 Stunden von Can Tho, Vung Tau und Soc Trang erreicht werden.

Lesen Sie mehr: Con Dao Island – Ein perfekter Kurzurlaub

Phu Quoc Insel

Phu Quoc gilt als Paradies im Golf von Thailand und ist berühmt für atemberaubende Strände, unberührte Natur, lockere und entspannte Atmosphäre, freundliche Einheimische und fantastische Aktivitäten am Meer wie Schwimmen, Sonnenbaden, Bootssegeln, Tauchen, usw. Diese Insel ist definitiv ein idealer Ort zum Entspannen, um die Reise in Vietnam zu beenden.
Für Naturliebhaber ist der Phu Quoc National Park, der mehr als 50% der Insel bedeckt, auf jeden Fall einen Besuch wert. Wenn Sie der Hitze der Tagessonne entfliehen möchten, bietet Ihnen ein Spaziergang auf einem Parkweg oder eine Motorradtour auf einer der Straßen im Norden einen frischen Geschmack der Erfahrung. Darüber hinaus ist die Insel Phu Quoc auch als führender Hersteller von Fischsauce bekannt – ein unverzichtbares Gewürz in der vietnamesischen Küche. Die reichen Fischgründe vor der Küste liefern den Sardellenfang, aus dem die wertvolle Sauce hergestellt wird.

Lesen Sie mehr: Aktivitäten auf der Insel Phu Quoc

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.